News und Infos zur Europameisterschaft 2008 - Marcell Jansen - Offensivstarker Linksfuß

Fußballmeisterschaft
   


Marcell Jansen - Offensivstarker Linksfuß

Robust, antrittsschnell, offensivstark, selbstbewusst, aber dennoch kritikaufnahmefähig. Das alles sind Eigenschaften, die einen großen Spieler auszeichnen. Und genau diese Attribute treffen vollkommen auf den am 4. November 1995 in Mönchengladbach geborenen Linksfuß Marcell Jansen zu. Nicht umsonst zählt der junge, hauptsächlich als linker Außenverteidiger eingesetzte Marcell Jansen wegen seines zudem hervorragenden Spielverständnisses zu den größten Talenten des deutschen Fußballs. Er besitzt die spielerischen Anlagen, die jeder Trainer von einem Verteidiger innerhalb eines modernen Spielsystems wünscht.

Anhand der sportlichen Laufbahn von Marcell Jansen zeigt sich wieder einmal die hervorragend durchgeführte Nachwuchsarbeit in Mönchengladbach. Wie es sich für einen gebürtigen Mönchengladbacher gehört, begann auch Marcell Jansen seine eigentliche Karriere bei den Fohlen von Borussia Mönchengladbach. Zwar fing er klein an beim SV Mönchengladbach 1910, doch schon in der E-Jugend wechselte er zum großen Stadtrivalen Borussia, einem Verein, dem er bis zu seinem Engagement beim FC Bayern München ab der Saison 2007/08 stets treu blieb. Sicherlich eine ungewöhnliche, regionale Bindung in einer schnelllebigen Zeit, in der hoffnungsvolle Fußballtalente häufig schon mehrere Vereinswechsel in ihrer Biographie verzeichnet haben. Die Bodenständigkeit wird zudem durch sein immerwährendes Motto unterstrichen, bei dem er stets betont, dass man sich Neid erst erarbeiten müsse.

Aber eigentlich braucht es keinen zu verwundern, denn während Marcell Jansens Zeit bei den Fohlen avanciert er immer mehr zum Leistungsträger des Teams. In der Saison 2004/05 holt ihn der ehemalige Couch Dick Advocaat überraschend in den Profikader. Eine Entscheidung, die im Nachhinein niemand bereut hat. Immerhin setzte sich der 1,91 Meter große und knapp 72 Kilogramm schwere Marcell Jansen gegen renommierte Spielerpersönlichkeiten wie Christian Ziege und den belgischen Nationalspieler Filip Daems durch und beweist schnell, dass er für sein Alter schon sehr reif und abgeklärt auf dem Platz agiert.

Folgerichtig wird Marcell Jansen im September 2005 ins Team der Deutschen Nationalmannschaft berufen und kommt gegen die Slowakei zu einem 45-minütigen Einsatz. Seit der Zeit steht sein Name stets in der Kaderliste des Nationalteams. Bei der WM 2006 ist er sogar der jüngste Spieler des Aufgebots und unterstreicht den verjüngenden Umbruch innerhalb der Nationalmannschaft, auch wenn er nur zu einem Einsatz im Spiel um Platz drei kam.

Durch die stetige Förderung seiner offensiven Stärken drängt Marcell Jansen immer mehr in den Vordergrund der Öffentlichkeit. Seine offensiven Qualitäten werden insbesondere durch seinen Vereinstrainer Horst Köppel, der kurzfristig Advocaat beerbte, noch mehr hervorgehoben, indem er Marcell auch als echten Linksaußen einsetzte.

Da die sportlichen Perspektiven in Mönchengladbach durch den Abstieg in die 2. Liga nicht mehr gegeben waren, wechselte Marcell Jansen zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Trotz eines hervorragend besetzten Kaders mit starker Konkurrenz auf der linken Seite setzt sich Marcell dennoch gut durch, wenngleich er nicht ständig zum Startaufgebot gehört, sicherlich auch seinen verletzungsbedingten Ausfällen geschuldet. Dennoch gehört Marcell Jansen die Zukunft. Nicht nur beim FC Bayern München, sondern vor allem in der deutschen Nationalmannschaft. Dort traut ihm Bundestrainer Jogi Löw sogar wegen seines intelligenten Auftretens und seiner Abgeklärtheit die Rolle eines Führungsspielers zu, so dass sicherlich noch mehr sportliche Erfolge hinzukommen werden, als bisher „nur“ der Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft und des DFB-Pokals in diesem Jahr.



Bitte kommentieren Sie

*Erforderlich
*Erforderlich (Wird nicht veröffentlicht)
 
 
Home Tippspiel EM 2008 News AGB Regeln Impressum Metadaten